Das RadPort Projekt / The BikePort Project - 5

Nach dem vielen Arbeiten von gestern, zuerst mal ausgiebig ausgepennt heute, also ich, nicht die beste Ehefrau von allen! Die war natürlich lang vor mir wach, hat schon den Waschtag loslegen lassen, hier und da Efeu entfehrnt und weiss Gott noch was.
Nachdem ich also wach war, schnell Kaffee reingezischt, und zurück an die Arbeit.
Wir haben heute:
° quasi alle Bretter rundherum angeschraubt
° festgestellt dass 600 Schrauben immer noch nicht reichen!
° einzelner Bretter mit Hilfe der Stichsäge feingetuned
° und zu guter letzt: das grosse Fenster angebracht (sieht toll aus!)
Dazwischen immer wieder mit dem einen oder anderen Nachbar gequatscht, sind ja alle, zu Recht, neugierig was wir denn so bauen. Und wir haben auch von allen Lob bekommen, jawoll!
Dann war es auch schon nach 9 Abends. Schnell die ganze Wäsche abgehängt, die beste Ehefrau von allen noch was gegessen und dann zur lecker Eisdiele mit Mr.Rossi gefahren und uns unsere Belohnung für den Tag gegönnt ;-))

I enjoyed a long night’s sleep after yesterday’s extensive work. But the best wife of all, of course, was up before I was and started off the Big Washing Day and in between killed some young ivy.
After I was up, quickly had some coffee, then back to work. Today we:
° screwed almost all the remaining shelves
° realised that 600 screws are still not enough!
° fine-tuned some of the shelves with the fret saw
° and last but not least, mounted the big window (looks great!)
During all that we had chats with quite a few neighbours, who, of course, are curious to know what we are building. And get some nice praise from them ;-)
And it was again 9pm, so quickly took care of the washing that was still hanging to dry, best wife of all had some quick dinner, then we drove with Mr. Rossi to the wonderful ice cream parlour in Biebrich to get our reward for the day ;-))

Comment

Commenting is closed for this article.